19 August 2008

Bandstillstand

Moin Hermann!

Uff, früh aufstehen ist ja mal das Eine, aber vor sechs Uhr ist für mich immer ein Killer. In weiser Voraussicht hatte ich ja geplant, früh schlafen zu gehen, aber eins wurde es dann doch. Vier Stunden Schlaf, na gut, andere können das auch.
Immerhin spare ich Zeit, da eine Freundin uns zum Flughafen bringt. Danke!
Zuerst der Flug von Stuttgart nach Berlin Tegel, und dann wieder warten - wir haben mehr als sechs Stunden Aufenthalt in unserer Hauptstadt, aber da wir das Gepäck nicht durch-gecheckt haben, sitzen wir auf den Koffern. Ein Glück, dass Zelte und Isomatten mit dem Motorrad zusammen schon in der Mongolei sind.
Als wir realisieren, dass man sich ja vielleicht schon anstellen könnte, ist die Schlange vor den geschlossenen Schaltern schon ellenlang. Die Schlange wird länger. Dann wieder kürzer. Nerv. Warten. Immerhin kommt das Flugzeug auf dem Weg aus der Mongolei pünktlich an, schon mal keine Verspätung deswegen.
Irgendwann wird die Schlange wieder kürzer, aber: hinter uns. Das Gepäckband ist kaputt (Bandstillstand!) und sie haben einen weiteren Schalter geöffnet, was zuerst die hinten stehenden bemerkt haben. Ach egal, wer wollte sich aufregen, irgendwann sitzen wir dann mit sieben Leuten in einer Reihe im Airbus mit dem schönen Namen Chinggis Khaan. Auf herunterklappenden Röhrenfernsehern Sind wir bald da? Isses noch weit?können wir den Flug verfolgen und alte Filme schauen. Der Flug dauert ewig, ich wünsche mir ein paar Zentimeter kürzere Oberschenkel, aber das würde ich sicher später bereuen.
Wir sind abends um halb zwölf da - jetzt wird die Uhr umgestellt, und es ist plötzlich 05:30 am Morgen, und der Tag kann beginnen.
Dem Morgen graut
„Heute“ werden wir als Erstes mal das Motorrad aus dem Stall holen…


Kommentare

Silke schrieb:

Hallo Dieter,

so, endlich hab auch ich mal das gröbste nach-verfolgt und finde deine Texte sehr schön zu lesen! Ich wünsche mir noch mehr Fotos, Fotos,... wenn die anderen einverstanden sind?
Ihr seid wirklich zu beneiden um diese Reise und ich freue mich schon auf die erste Fotorunde...

PS: schätze die Nachfolge-Motorrad-Frage hast Du doch schon vor der Abreise geklärt, oder? So eine XChallenge macht ja schon auch was her!

Viele Grüße
S.

10 September 2008 um 12:12

Neuer Kommentar

Dieser Artikel ist geschlossen. Keine Kommentare mehr möglich.