Archives

Sie betrachten das Archiv für June 2008

30 Juni 2008

Jetzt ist sie weg!

Moin Hermann!------------------noch 50 Tage

Heute darf ich ausschlafen, weil gegen acht Uhr der Spediteur kommt - oder auch später. Ich schaue nochmal aus dem Fenster, ja, die Kiste steht noch da. Es wird Zeit, dass sie abgeholt wird, dieses ewige Gucken ist ja auch kein Zustand.
Jetzt ist sie weg!

» mehr ...

29 Juni 2008

Klappe zu

Moin Hermann! ------------------- noch 51 Tage

Sonntag, ausschlafen, irgendwann merke ich, da war doch was? - Ja, eine Transportkiste, ein Kälberstall, oder habe ich das nur geträumt? Nein, es ist wahr, die Kiste steht unten, es war kein Traum, und es ist auch über Nacht kein Gabelstapler vorbeigekommen. Prima.
Am Nachmittag 41110 - einmal um die Welt und ein bisschen
» mehr ...

28 Juni 2008

Höhe gewinnen

Moin Hermann! ------------------- noch 52 Tage

Jetzt startet der zweite Teil. Ich befestige vorne auch 2 Gurte, ziehe alle 4 fest und drücke die Maschine in die Federung. Jetzt kann ich zum ersten Mal schauen, wie hoch die Kiste wirklich werden muss. Kälberstall mit KalbEin Meter
» mehr ...

28 Juni 2008

Holzzuschnitt

Moin Hermann! ------------------- noch 52 Tage

Acht Uhr früh, und ich stehe im Baumarkt. Beim Holzzuschnitt lasse ich mir 4 Balken und zwei Leisten zuschneiden. Eine 80x200 cm Grundplatte kommt dazu, das reicht erstmal für den Anfang.

Da ich einige Dutzend Schrauben einzudrehen habe, lasse ich den Akkuschrauber gleich in der Wohnung und hole die Bohrmaschine aus dem Keller. Ich fange mit So soll es sein
» mehr ...

28 Juni 2008

Lange Leitung

Moin Hermann! ------------------- noch 53 Tage

Heute muss ich dann wohl mal die Maschine aus der Werkstatt holen. Die Lenkererhöhung habe ich vorgestern angebaut, Lenkererhöhung mit Schnellverschluss aber dooferweise ist jetzt die neue Bremsleitung zu kurz. Finde ich jedenfalls. Mist, ich hatte gedacht, das reicht.

Also ist der Meister jetzt noch dabei, die Leitung
» mehr ...

28 Juni 2008

Berlin, Berlin!

Moin Hermann! ------------------- noch 54 Tage

Jetzt hast Du ein paar Tage nichts mehr von mir gehört, aber das heißt nicht, dass es nicht vorangeht. Ich bin nur ziemlich beschäftigt gewesen.
Erstmal musste ich festmachen, wann jetzt das Motorrad in den Container muss. Am Besten wär’s, ich könnte das jetzt am Wochenende fertigkriegen.
Dann die Frage: wie kriege ich die Kiste nach Berlin?Die Basis der Grundlage Die erste Spedition,
» mehr ...

21 Juni 2008

Holzbock

Moin Hermann!

Gestern bin ich dann tatsächlich ohne große Aussetzer vom Vergaser wieder heimgefahren, und heute kann ich mal die Transportkiste näher planen. Das stabile Lattengerüst, das ich neulich vom BMW-Händler abgeholt habe, wird wieder aus dem Keller geholt. Es ist ein ziemliches Gerenne, bis meine vier Zurrgurte und das nötige Werkzeug bereit liegen.
Erster Versuch
Aber dann, ich schiebe das Motorrad auf die Holzkonstruktion,
» mehr ...

20 Juni 2008

Vergaser rein

Moin Hermann!

Heute in der Mittagspause bin ich zum Meister gelaufen, der den morgens abgegebenen Vergaser schon fertig hatte. Groben Dreck und kaputte Teile hat er nicht gefunden. Sieht gut aus.
Jetzt nur schnell den Vergaser wieder einbauen und alles wird gut.

In der Mittagspause verzichte ich aufs Essen und lege eine Bastelzeit ein.
» mehr ...

19 Juni 2008

Vergaser raus

Moin Hermann!

Vor drei Tagen habe ich die Maschine im Firmen-Parkhaus abgestellt, mit dem komischen Gefühl, dass am Vergaser etwas nicht stimmt. Zwei Vergaser, eigentlich, aber auf jeden Fall wird es Zeit, ihn auszubauen und beim Meister reinigen zu lassen. Mit einem Ultraschall-Reinigungsbad können die Überreste von schlechtem Benzin und Ablagerungen entfernt werden, und alles wird wieder gut. Prima.

Heute ist Feiertag. Fronleichnam. Ich fahre also mit dem Auto los, biege in die Einfahrt ein und - bremse. Was ist das denn? Rollgitter zu! Arbeitshandschuhe statt Vergaser
» mehr ...

19 Juni 2008

Total!

Moin Hermann!

Heute habe ich mal etwas gegoogelt, Du weißt schon, im Internet recherchiert. Bei den Reisen in die Mongolei gibt es ein paar Anbieter, die extra auf die Sonnenfinsternis hinweisen. Am ersten August gegen Mittag läuft eine totale Sonnenfinsternis von Grönland über Russland, durch die Westmongolei und dann über Teile Chinas hinweg.
» mehr ...

17 Juni 2008

Transportkiste

Moin Hermann!

Der Plan ist, das Motorrad in einer Kiste mit der Bahn vorauszuschicken. Ich habe jetzt ein günstiges Angebot bekommen, bei dem der Kubikmeter hin und zurück 210 Euro kostet. Also muss ich jetzt nur noch das Steppenkalb in einen möglichst kleinen Kälberstall einpassen.

Die Idee, alles mit einem CAD-System zu entwerfen und nachher nur noch die Schnittmusterbögen für die Einzelteile an den Baumarkt zu mailen,
» mehr ...

16 Juni 2008

Mittelmild

Moin Hermann!

So, das Wochenende steckt mir noch in den Knochen. Sogar bis in die Gehörknöchelchen, 1000 Kilometer ohne Gehörschutz, das hätte ja nicht sein müssen. Naja, bei dem Lärm konnte ich mich auf meine innere Stimme nicht so verlassen. Dröhn.

Und ich weiß jetzt genau,
» mehr ...

15 Juni 2008

Zurücklehnen

Moin Hermann!

So, zweiter Tag Fahrertraining, und diesesmal springt der Motor auf Anhieb an. So muss das sein! Ich werde zwar weiterhin ohne Licht über den Platz fahren, aber das ist da ja kein Problem. Heute sind mal mehr Kurven dran, aber so richtig kann ich mich an die Technik nicht gewöhnen: äußere Fußraste belasten kenne ich noch aus der Wüste.
» mehr ...

13 Juni 2008

Hänge und Pisten

Moin Hermann!

So, alles ganz einfach, fertigmachen, frühstücken, Helm auf, anlassen. Aber was ist das? Es lässt nicht. Der Anlasser tut ein, zwei Mucks, und danach ist Stille. Die weiß ich zwar schon auch zu schätzen, aber bitte nicht nach dem Druck auf den Startknopf. Nerv! Batterie schlapp, hätte ich vielleicht doch die Heizgriffe auslassen sollen?
Egal, jetzt heißt es anschieben oder anschieben lassen, dankenswerterweise ist ein Kollege im Hof am Packen. Leider ist die Straße eine Einbahnstraße,
» mehr ...

13 Juni 2008

100 Oktan

Moin Hermann!

So, Freitag war wieder mal so ein Tag! Heute habe ich TÜV gekriegt, obwohl der Vorderreifen noch ganz der alte war. Dem Prüfer reichte der Bestellschein von der Werkstatt. Danke, ich werde Euer Vertrauen nicht enttäuschen!

Meine beiden Motorradkoffer und der Tankrucksack sind gepackt, ich muss also nur noch das Motorrad mitsamt dem neuen Kettensatz abholen. Den könnte ich zwar auch selber einbauen, aber dann wird die Zeit zu knapp, kann mir deswegen ja nicht gleich einen Tag freinehmen.

Um vier Uhr rief der Meister an, Kettensatz und auch die neue Stahlflexbremsleitung sind eingebaut, nur der Motor springt nicht an. Ich bleibe gelassen,
» mehr ...

12 Juni 2008

Meilenstein

Moin Hermann!

So, heute war Projektbewertung, kurzes Treffen mit den Kumpels, ob denn alles läuft. Eigentlich sollte ich ja donnerstags zum Sport gehen, aber die Projektbewertung ist auch wichtig!
Bei Apfelschorle und Gerstensaft lassen wir die Erfahrungen aus der Wüstentour noch einmal aufleben. Weißt Du noch und pass bloß auf, diesmal! Das Kalb in Tunesien
» mehr ...

11 Juni 2008

Fitness

Moin Hermann!

Jetzt heißt es also, fit machen! Mich selber, das Motorrad, und überhaupt. Zeit für eine kurze Bestandsaufnahme.

Mein Fitnesszustand entspricht wahrscheinlich in etwa dem von Charley Boorman am Anfang seiner Reise. Zu wenig Bewegung, ungesunde Ernährung. Die Details lasse ich mal weg, jedenfalls war ich schon fitter. Wenn ich also den ganzen Tag auf dem Motorrad sitze, oder vielmehr stehe, wäre etwas Training angebracht. Das nehme ich mir also einigermaßen fest vor.

Die Fitness mit dem Motorrad ist auch schon wieder schlechter, als sie mal war.




» mehr ...

10 Juni 2008

Alles geht!

Moin Hermann!

Im Osterurlaub hatte ich das Video von den zwei Briten gesehen, die mit BMW Motorrädern und einem Filmteam um die Welt gefahren sind. The Long Way Round. Tolle Sache, aber sie haben ganz schön gekämpft. Besonders in der Mongolei, mit den schweren Motorrädern und ohne Asphalt, hatten sie nicht so viel Spaß.

Ich selber habe eine kleine BMW, keine Gummikuh, kein Boxer, sondern nur ein Kalb: also eine BMW F650 Funduro. In Italien gebaut, mit österreichischem Motor. Ein Einzylinder, aber auf abseits gelegenen Schotterstraßen hat sie immer Spaß gemacht.

Im letzten Jahr hatten wir mit ein paar Kollegen die Schotterpässe der Alpen eingetauscht gegen



» mehr ...

08 Juni 2008

Die Gelegenheit

Moin Hermann!

Wahrscheinlich fragst Du Dich, warum ich Dir schreibe. Na, ich möchte Dich ein bisschen teilhaben lassen an der Reise, die ich vorhabe. Du hast von so etwas auch immer geträumt, aber leider nicht die Gelegenheit dazu gehabt. Oder hast Du sie nur nicht genutzt? Ich bin mir sicher, Du wärest gerne dabei.

Aber die Gelegenheit ist auch wirklich günstig. Ein Kollege von mir kommt aus der Mongolei. Schon letztes Jahr
» mehr ...